Lifestyle

10 Tipps, wie du dein Leben verbessern kannst

Flatlay Couchtisch

Im Leben wollen wir es leider viel zu oft viel zu vielen Menschen recht machen. Wir wollen immer besser werden in dem was wir tun, wir setzen uns unter Druck. Das führt zu Stress und macht uns unglücklich, denn wir können nicht jedem gefallen und nicht alles perfektionieren. Daher möchte ich dir diese 10 Tipps, wie du dein Leben verbessern kannst, an die Hand geben

Sei glücklich mit 10 Tipps, wie du dein Leben verbessern kannst

Dieser Post hat nichts mit Selbstoptimierung zu tun, sondern soll dir helfen in dich hinein zu hören und zu erkennen, was dir gut tut, was du gerne machst und wie du glücklich sein kannst. Denk über diese 10 Tipps nach. Wie gehst du mit solche Situationen um?

01. Sag nein zu unwichtigen Dingen

Wir tendieren dazu immer und überall mitzuwirken und ja zu sagen. Wir wollen niemanden enttäuschen und dadurch keine Schwäche zeigen. Doch das ist oft der falsche Ansatz. Nein zu sagen ist völlig ok. Insbesondere wenn du für dich keinen Sinn darin erkennen kannst oder auch einfach andere Dinge zu tun hast. Denke bei den nächsten Situationen drüber nach, wo du es einordnen würdest.

02. Verbring Zeit mit Menschen, die dir gut tun

Je älter man wird, desto weniger Zeit findet man. Daher sollte man die wenige Zeit, die man hat mit Menschen verbringen, die einem gut tun. Manche Menschen sind leider Energiefresser. Sie verlangen viel und geben wenig.

Kaminkonsole dekorieren

03. Iss in Ruhe ohne Medien

Diverse Medien bestimmen unseren Alltag. Wir sind teilweise auf sie angewiesen und daher nutzen wir sie rund um die Uhr. Dabei gehen viele andere Aktivitäten unter und leiden darunter. Auch deine Ernährung kann davon betroffen sein. Eine Mahlzeit in Ruhe ohne Ablenkung zu genießen ist etwas wunderbares. Du kannst riechen, schmecken und dich vollkommen konzentrieren, sodass du erkennst, wenn du wirklich satt bist.

04. Bewege dich jeden Tag ein wenig

Wer einen Bürojob hat, der kennt das Problem. Bewegung ist Mangelware. Daher wird es dir helfen dich jeden Tag zumindest etwas zu bewegen. Sei es Treppen laufen, ein Spaziergang nach der Arbeit oder eine Runde Yoga vor dem Schlafengehen.

05. Bitte um Hilfe, wenn du sie brauchst

Oft genug wollen wir Dinge alleine schaffen. Dazu quälen wir uns gerne, obwohl es so einfach wäre Familie und Freunde um Hilfe zu bitten. Fang wieder an zu lernen, dass es keine Schwäche ist Hilfe einzufordern und anzunehmen.

06. Arbeite nicht mit Hypothesen, sondern beschäftige dich mit Tatsachen

Wir verlieren uns viel zu oft im “hätte” “würde” “könnte”. Das führt zu nichts außer vergeudeter Zeit und schlechter Laune. Fokussiere dich auf das, was du beeinflussen kannst.

Couchtisch dekoriert

07. Jammern hilft nicht

Angeknüpft an Punkt 06. hilft auch ewiges Jammern leider nichts. Natürlich muss man ab und an negativer Stimmung freien Lauf lassen, aber dann muss es weiter gehen. Blick nach vorne und los.

08. Halte deine Umgebung ordentlich und sauber

Ein ordentliches und sauberes Umfeld wird dir viel Wohlbefinden geben. Achte daher darauf, dass du mit deiner Wohnung immer etwas wohliges und schönes verbindest. Nur so kannst du dich rund um gut fühlen.

09. Setze dir Tages- und Wochenziele

Natürlich sollst du auch deinen Sinn nicht vergessen. Tages- und Wochenziele können dir dabei helfen das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Achte aber darauf, dass du dich selbst nicht überforderst und deine Ziele realistisch und erreichbar sind.

10. Respektiere Ziele und Vorgehensweisen von anderen

Über andere zu urteilen ist ein großes Hobby von uns Menschen. Dabei raubt es uns viel zu viel wertvolle Zeit und Energie. Jeder lebt sein Leben nach eigenen Maßstäben und hat andere Ziele. Dies sollten wir anfangen zu akzeptieren und respektieren. Nutze deine Zeit lieber, um dich um dich selbst zu kümmern.

Wie stehst du zum Thema Lebensverbesserung? Ist das überhaupt das richtige Wort?

Kaminkonsole weiß
No Comments
Previous Post
22. April 2019
Next Post
22. April 2019

No Comments

Leave a Reply