Lifestyle, Travel

3 Dinge die bei der Planung einer Weltreise aufhalten

21. Januar 2017

Heute möchte ich die ersten paar Worte zu meiner geplanten Weltreise verlieren. Wer davon noch so gar nichts mitbekommen hat, der schaut mal schnell hier rein. Da aktuell der Großteil der Reise steht, möchte ich euch von den Dingen erzählen, die dich bei der Planung einer Weltreise unnötig aufhalten. Es gibt vieles, was nett gemeint ist, aber dich und deine Wünsche manipuliert. Das sollte nicht passieren!

3 Dinge die bei der Planung einer Weltreise aufhalten

Auf Xing habe ich vor Kurzem einen Artikel zum Thema Sabbatical gefunden, in dem berichtet wird, dass sich viele Berufstätige (gerade Frauen) eine Auszeit wünschen, die Unternehmen jedoch zum Großteil nicht mitspielen. Jeder Fünfte träumt von einem Sabbatical und (juchu) ich gehöre zu der kleinen Gruppe, die es auch umsetzt! Was mich in den ersten Schritten am meisten aufgehalten hat sind:

Ängste und Bedenken von der eigenen Familie

Natürlich hören Mama und Papa es gar nicht gerne, wenn das Kind den vermeintlich sicheren Job einfach aus dem Fenster wirft und auf blauen Dunst ins Ausland geht. Sie fragen, was man danach machen will, wie man sich das so einfach vorstellt, wo denn das Geld herkommen soll und und und.

Ich hatte das Glück, dass es nur eine Diskussion über das “Wie stellst du dir das vor” gab und danach niemand mehr ein negatives Wort darüber verloren hat (Insgeheim hat meine Familie nur darauf gewartet, dass ich wieder ins Ausland abhaue…).

Jeder will dir perfekte Tipps geben und dir von deiner Route abraten

Oft sind es nett gemeinte Ratschläge, die von Freunden und Bekannten kommen, wenn man von der großen Reise erzählt. Sie erzählen wo man UNBEDINGT hin muss und was überhaupt gar nicht interessant war. Das ist wirklich toll und an der ein oder anderen Stelle sehr hilfreich, aber du solltest dich davon nicht beeinflussen lassen. Es ist deine Reise und nur du weißt, was du sehen und erleben möchtest.

Die eigenen Zweifel und Ängste

Natürlich ist eine so lebensverändernde Entscheidung (Job kündigen und alleine ins Ausland gehen) eine Entscheidung, die gut überlegt ist und, trotz aller Vorfreude und Fernweh, große Zweifel auslöst. Es wird einige Stunden oder Tage geben, da möchtest du alle Flüge canceln und alles absagen. Die muss man überwinden und nur nach vorne schauen.

Auch ich hatte schon den ein oder anderen Tag des Zweifels, aber wenn ich an die Erfahrungen denke, die ich dort machen werde, so überwiegt die Vorfreude.

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.