Lifestyle

5 To Dos für den Februar und meine Ziele

4. Februar 2018

Hallo Februar! Wer hätte gedacht, dass sich der Januar als erster Monat des Jahres mal so richtig lang anfühlt? Kaum zu glauben, dass ich Anfang des Jahres noch die Sonne Abu Dhabis genossen habe und plötzlich wieder in Deutschland saß. Damit auch der Februar großartig wird, folgen wie immer die 5 To Dos für den Februar.

Was du im Februar unbedingt tun solltest

Der kürzeste Monat des Jahres und trotzdem so viel los. Valentinstag, Karneval, Shades of Grey kommt in die Kinos und das Finale von Dschungelcamp steht an. Doch die wirklich wichtigen Erlebnisse sind folgende:

01.Besuch ein Jump House und fühl dich wie ein Kind

Ich habe das Gefühl, dass die Jump Häuser aka Trampolinhallen im letzten Jahr nur so aus dem Boden geschossen sind. Allen Grund diesen neuen Freizeittrend auszuprobieren. Einfach mal ein paar Stündchen die Seele “hüpfen” lassen und sämtliche Stunts ausprobieren, wie kann man da nein sagen?

02. Zeit eine neue Sportart für dich zu finden

Der Januar ist vorbei und alle die mit guten Vorsätzen im ersten Monat die Fitnessstudios zum überquellen gebracht haben, haben die Motivation verloren. Allen Grund, dass du jetzt durchstartest. Natürlich muss es nicht die Muckibude sein, aber eine neue Sportart tut auch dir sicherlich sehr gut und setzt eine neue Herausforderung.

03.Ersetze das, was dich am meisten nervt

Bestimmt kennst du dieses eine Teil oder diese eine Ecke deiner Wohnung, die dich immer wieder ärgert. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt genau dieses Teil zu ersetzen. Vielleicht nervt dich dein Schreibtischstuhl oder du kämpfst mit dem fleckigen Teppich im Wohnzimmer. Egal was es ist, genau jetzt ist die Zeit zu investieren.

04. Vergiss nicht ausreichend zu trinken

Ich weiß, dass viele Probleme damit haben ausreichend zu trinken. Insbesondere, wenn es nicht sehr warm ist vergisst man es einfach. Diesen Monat solltest du wieder mehr darauf achten. Dabei sollte es natürlich kein Kaffee in Massen sein, Tee und Wasser sind viel besser geeignet und du wirst sehr schnell merken, wie gut es dir tut.

05. Starte in die Fastenzeit

Am 14. Februar ist es so weit, die Fastenzeit beginnt (sie endet übrigens am 29.03.18). Wie wäre es mit einer kleinen persönlichen Challenge? Vor vielen Jahren habe ich in dieser Zeit vegan gegessen, ab und an auch nur auf Süßigkeiten und süße Getränke verzichtet. Stelle dich in diesem Zeitraum deiner ganz persönlichen Herausforderung.

Meine Valentinstags Favoriten*

Und was sind meine Ziele für den Februar?

Eine neue Wohnung finden

Ich möchte endlich wieder in der Stadt wohnen. Es nicht mehr so weit zu meinen Freunden haben und vor allem den Arbeitsweg verkürzen. Doch dabei möchte ich dieses Mal keine Abstriche bei meiner neuen Wohnung machen. Balkon, Badewanne und Fenster im Bad sind ein Muss. Wenn es dann noch ein schöner Altbau mit Dielen wäre, wäre der Traum perfekt.

Meine Sportroutine neu aufnehmen

Im Januar war ankommen angesagt. Und ehrlich gesagt war ich auch einfach viel zu beschäftigt, als das ich meine Zeit mit Sport hätte ausfüllen können. Doch ab Februar soll es wieder anders werden. Es ist ja nicht so, dass es mir keinen Spaß macht oder ich mich quälen muss. Sport ist für mich schon immer ein großartiger Ausgleich gewesen.

Fastenzeit

Genau wie ich es dir vorgeschlagen habe, werde auch ich mich wieder einer Herausforderung innerhalb der Fastenzeit stellen. Noch weiß ich nicht genau was es sein wird, aber es wird definitiv mit Verzicht zu tun haben. Eventuell eine abgeschwächte vegane Ernährung oder Plastikreduzierung. Ich denke noch drüber nach.

 

Februar To Dos Pin

 

MerkenMerkenMerkenMerken

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar, beachte hierbei jedoch, dass deine Daten nach dem Datenschutzgesetz gespeichert werden

2 Kommentare auf "5 To Dos für den Februar und meine Ziele"

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Chris stylepeacock
Gast

Coole Ziele, ich könnte sie fast 1:1 unterschreiben. Ich habe übrigens zu dieser Zeit etwa im letzten Jahr einen neuen Sport angefangen. Normalerweise bin ich eher der Auspowertyp à la Fitnessboxen und Tae Bo. Doch ich habe mich getraut und meinen Kleinmädchentraum umgesetzt. Ich gehe jetzt ins Ballett 😀 Das ist so toll und man kann auch im höheren Alter noch damit anfangen.
Viele liebe Grüße
Chris | http://stylepeacock.com