Lifestyle

5 To Dos für den Januar und meine Ziele

7. Januar 2018
Januar To Do Flatlay

Happy new year! Wenn auch etwas verspätet, aber die ersten Tage des neuen Jahres waren zu ereignisreich, um einen vernünftigen ersten Post des Jahres zu schreiben. Daher liefere ich dir heute, als perfekten Start in Kapitel 1 von 12 die allseits beliebten 5 To Dos für den Januar.

Was du im Januar unbedingt tun solltest

Der Januar ist für viele ein Neuanfang. Eine neue Chance. Alle sind motiviert, positiv und guter Dinge. Wieso auch nicht? 365 neue Tage, die mit Erlebnissen gefüllt werden wollen. Damit auch du stark und selbstbewusst in dieses neue wunderbare Jahr starten kannst, habe ich dir wieder 5 To Dos vorbereitet, damit du den Monat Januar perfekt durchlebst.

01.Starte ein Bullet Journal

Vielleicht mag der Trend des Bullet Journaling schon wieder abschwächen bzw. ist gänzlich an dir vorbei gerauscht, jedoch bietet sich diese Art der Selbstkontrolle perfekt zum Jahresanfang an. Du bist motiviert und willst etwas ändern. Mit dem Bullet Journal kannst du deine Wünsche, Ziele und alltägliche Dinge optimal tracken. Also leg los!

02. Such dir einen Weiterbildungskurs und schreib dich ein

Du wolltest schon immer Dänisch lernen oder einen Töpferkurs besuchen? Dann leg los! Jede Ausrede á la keine Zeit, fehlende Motivation oder ähnliches ist nur eine sehr schlechte Ausrede, die absolut unnötig ist. Dich weiterzubilden erweitert deinen Horizont, du lernst neue Leute kennen und du ziehst daraus möglicherweise sogar einen praktischen Nutzen. Glaube mir, es wird dir Spaß machen! Ich habe es selbst probiert.

03. Investiere in ein paar neue Handtücher

Gerade in der kalten Jahreszeit legen wir alle öfter mal einen Wellnesstag ein. Ob zu Hause oder in der Therme, gute Handtücher dürfen da nicht fehlen. Es ist schließlich ein schreckliches Gefühl sich mit einem steinharten und kratzigen Handtuch nach einem warmen Bad abzurubbeln. Daher empfehle ich dir dir ein neues Set zuzulegen. Achte unbedingt darauf, dass die Handtücher groß genug sind, um dich komplett einzuwickeln.

04. Gib deiner Wand einen neuen Anstrich

Womöglich bist du von deiner Wohnung gelangweilt und erwägst es umzuziehen, doch du musst deine Wohnung nicht sofort aufgeben, um etwas frische in dein Leben zu bringen. Streich einfach eine Wand! Such dir eine Farbe deiner Wahl, die dich genau jetzt glücklich machen würde und leg los. Eine Wand ist wirklich in wenigen Stunden gestrichen und der Aufwand ist gar nicht so groß, wie viele immer behaupten.

05. Fang an Geld für die Jahresabschlussrechnungen zurückzulegen

Egal ob es die Stromrechnung oder andere Zahlungen sind, die am Anfang des Jahres auf dich warten. Dränge sie nicht in die hinterste Schublade deines Kopfes, sondern lege jetzt schon Geld speziell dafür zurück, damit du am Ende keinen Schock erlebst. Sollten die Rechnungen kleiner ausfallen kannst du dir davon ja auch etwas gönnen. Meine persönlichen Spartipps habe ich dir im Artikel Reich werden für Anfänger und Spartipps für Sparmuffel zusammengestellt.

Meine aktuellen Favoriten*

Und was sind meine Ziele für den Januar?

Fotoalben der Weltreise anfertigen und Videos schneiden

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie viele TAUSEND Fotos ich im letzten Jahr geschossen habe, allerdings bin ich ein Organisationsfreak und muss diese Sortieren, bevor ich ruhig schlafen kann. Außerdem bin ich Oldschool mit Klebe-Fotoalben unterwegs, sodass ich ein halbes Vermögen für den Fotodruck ausgeben werde. Dazu kommen dann mindestens nochmal 1000 Videosequenzen, die zu verschiedenen Filmen zusammengeschnitten werden wollen. Hier war ich zwar schon während der Reise aktiv, aber es fehlt noch eine ganze Menge. Dennoch liebe ich es nach einer Reise in den Erinnerungen zu schwelgen und meiner Familie Fotos und die fertigen Videos zu zeigen.

Hab und Gut ausmisten

Während der letzten 10 Monate habe ich aus einem einzigen Backpack gelebt, daher gibt es so viel Kram, den ich einfach nicht mehr brauche oder der überhaupt  nicht mehr meinem Geschmack entspricht. Somit wird radikal ausgemistet. Im Gegensatz zu vielen anderen kann ich das übrigens sehr gut. Falls du damit Schwierigkeiten hast, kann ich dir meine 4 Dinge, die du beim Ausmisten falsch machst ans Herz legen.

Meine Freizeit bewusst planen

Dieser To Do bezieht sich nicht nur auf den Januar, sondern eher auf das ganze Jahr. Dennoch möchte ich gerade im Januar meine aktive Seite nicht verlieren. Ich möchte alle meine Freunde wiedersehen und meine gewonnene Energie auf alle übertragen. Ich möchte unterwegs sein, Neues ausprobieren und mich weiterbilden.

Januar To Do Flatlay 2

 

MerkenMerken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich stimme zu.