Home, Lifestyle

5 Vorsätze fürs Zuhause

8. Januar 2017
 Machen wir uns nichts vor. Wir alle beginnen das Jahr mit guten Vorsätzen. Wir nehmen uns etwas vor. Wollen was ändern. Zumeist sind es Banalitäten. Wie wäre es, mal davon wegzukommen und 5 Vorsätze fürs Zuhause festzuhalten?

5 Vorsätze fürs Zuhause sind leicht zusammengestellt

Wer sein Zuhause liebt und keine Scheu hat Dinge zu verändern, der wird die folgenden 5 Tipps sicher gerne beherzigen. Manches ist so einfach zu ändern, wieso tun wir es nicht? Wieso denken wir 100 mal darüber nach, wo die Tat an sich nur 10 Minuten dauern würde und jede Sorge umsonst ist.

Tipp 1: Kaufe nur Schönes UND Praktisches

Entweder neigen wir dazu uns von Schönheit blenden zu lassen oder wir sind absolut praktisch orientiert. Beides nicht besonders hilfreich. Ein schöner Stuhl, der mega unbequem ist und gleichzeitig den Boden zerstört, wird nur Ärger machen. Ein Mülleimer, bei dem uns der Anblick schon ekelt ist aber genauso schrecklich. Achte bei deinen nächsten Anschaffungen darauf, dass beides gegeben ist. Spart viel Mühe!

Tipp 2: Stopf deine Schränke nicht voll

Manchmal neige ich dazu Dinge einfach in die Schublade zu stopfen, weil ich es einfach nicht mehr sehen kann. Dies führt dann dazu, dass es so zwar schön aussieht. Im Inneren jedoch Chaos herrscht. Das nervt. Alles sollte seinen Platz haben und benötigt werden. Was überflüssig ist, fliegt raus.

Tipp 3: Mehr Mut zu Bildern an den Wänden

Die Auswahl eines passenden Bildes ist für viele eine unglaublich schwierige Aufgabe. Welches Poster habe ich nicht schon 100 Mal in anderen Wohnungen gesehen und was wird mir auch in einem Monat noch gefallen? Auch wenn du jetzt vielleicht denkst ich sei bekloppt: Wie wäre es mit 2-3 Bildern zum Austauschen? So hast du die Möglichkeit jedes Bild auszutauschen, wenn du es doch nicht mehr sehen kannst. Außerdem ist eine weiße Wand zwar schön, aber mit einem Bild strahlt sie viel mehr Lebendigkeit aus.

Tipp 4: Auf Qualität und Design setzen

Die Zeiten der günstigen Deko und billigen Möbel ist viele Jahre nach Ende des Studiums nun wirklich vorbei. Es ist an der Zeit auf Langlebigkeit und Qualität zu setzen. Jedes Teil, was du jetzt kaufst, kannst du gut und gerne an deine Kinder vererben. Ich weiß, nicht immer gibt das Budget das her, aber es ist doch einen Versuch wert. Außerdem musst du nicht immer neu kaufen. Vintage vom Flohmarkt oder von Oma sind ebenso toll.

Tipp 5: Such so lang, bis du wirklich das passende gefunden hast

Oft neigen wir dazu Dinge zu kaufen, weil wir sie genau jetzt unbedingt haben wollen. Das ist nicht immer hilfreich und bewahrt oft nicht vor einer großen Enttäuschung.  Mach dir eine Wunschliste und informiere dich gut. Willst du wirklich den günstigen Teppich aus dem Angebot für dein Wohnzimmer kaufen oder sparst du lieber noch ein, zwei Monate, um dir das schöne Teil von Etsy zu bestellen, was du schon wochenlang anschmachtest? Manchmal lohnt sich warten.

Eine Wohnung lebt. Sie entwickelt und verändert sich mit dir. Lass dir Zeit zu entdecken, was du wirklich brauchst. Worauf sparst du aktuell? Gibt es ein Teil, welches du dir für deine Wohnung wünschst?

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar, beachte hierbei jedoch, dass deine Daten nach dem Datenschutzgesetz gespeichert werden

2 Kommentare auf "5 Vorsätze fürs Zuhause"

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Clara
Gast

An deinen Vorsätzen für Zuhause sollte ich mir wirklich ein Beispiel nehmen – nicht nur für 2017, sondern langanhaltend. 🙂 Durch unsere vielen Umzüge hatte es sich bisher noch gar nicht ergeben, Bilder und Möbel zu arrangieren, aber ich möchte mir nun wirklich Zeit dafür nehmen. Auch was meine Klamotten angeht, möchte ich nichts überstürzen und zuerst auch mal echt ausmisten und auf einen Flohmarkt gehen! 🙂

LG
Clara