Featured, Lifestyle

8 Dinge zur Organisation deines Lebens

9. Januar 2016
Nicht jeder ist ein Organisationsheld, ein organisatorisches Talent oder ein Orgafreak. Das ist auch gar nicht nötig, wenn du die folgenden Tipps beachtest. Werde auch du zur Organisationsbiene.

Ordnung ist das halbe Leben und leider ist es an vielen Stellen war. Es spart Zeit, Stress und ermöglicht dir viel Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Ich gebe dir heute 8 Dinge zur Organisation deines Lebens an die Hand:

1.Alles braucht seinen Platz
Gerne schiebt man Kram von A nach B und von B nach Z. Du weißt einfach nicht wohin damit. Das muss ein Ende haben. Jedes Teil deines wertvollen Besitzes braucht ein Zuhause. Einen Stammplatz. Das hilft dir nicht nur beim Aufräumen, sondern sorgt auch dafür, dass du alles schnell wiederfindest, wenn dein Mitbewohner es mal wieder gemopst hat.

2.Nutze Körbe, Kisten und Dosen
Damit alles seinen Platz hat, solltest du deinen Vorrat an Kisten und Körben aufstocken, falls du unter chronischem Mangel leidest. Sie sind die perfekten Helfer für organisierte Haushalte und es gibt sie überall in jeder Preiskategorie zu kaufen.

3.Ausmisten
Ich weiß, viele finden es ja sooooo schwer sich von etwas zu trennen, aber es MUSS sein. Verschenke oder verkaufe die Sachen an Leute, die wirklich Freude daran haben. Damit es nicht ganz so schlimm für dich wird: Lass dir 3 Monate Zeit. Hast du es dann immer noch nicht genutzt, weg damit.

4.Routine
Ebenfalls ein Punkt, den ich schon oft angesprochen habe. Alles was du täglich machst, wird dir vorkommen, wie das tägliche Zähneputzen. Plane zum Beispiel ein, dass du jeden Tag nach der Arbeit einen Raum saugst, bevor du dich aufs Sofa setzt.

5.Alles was in die Wohnung kommt wird sofort weggeräumt
Alles, was mit dir gemeinsam die Wohnung betritt, kommt auf der Stelle auf seinen Platz (siehe Punkt 1). So besteht gar nicht erst die Gefahr, dass etwas rumliegt und jemand drüber stolpert.

6.Nichts kommt in die Wohnung, was in den Keller gehört
Wozu erst alles ins Dachgeschoss schleppen, wenn es sowieso in den Keller muss? Spar dir die Tragerei und lagere gleich alles an Ort und stelle ein (siehe Punkt 1).

7.Keine Papierberge
Papierloses Büro Fehlanzeige? Auch im heutigen digitalen Zeitalter wimmelt es nur so von Papierfetzen. Lass den Berg gar nicht erst wachsen, sondern hefte ab wie ein Weltmeister. Aber bitte mit System!

8.Rechnungen sofort bezahlen
Oh, eine Zahlungserinnerung? Solche “netten” Erinnerungen sind nicht nur nervig, sondern auch absolut unnötig. Sobald ein Brief ins Haus flattert, greift Punkt 1, Punkt 7 ermahnt dich, und du setzt dich brav ans Online Banking und lässt deinen Kontostand schrumpfen.

 

Habt ihr schon die zwei weiteren Posts der Organisationswoche gesehen? 30 Dinge, die du in 10 Minuten schaffst und 5 Dinge, die du am Monatsanfang erledigen solltest. Viel Spaß beim Durchstarten!

Organizing your Life (7)

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Lisa 9. Januar 2016 at 17:39

    Das sind wirklich super tolle Tipps und ich muss dir bei allem eigentlich recht geben.
    Es sind wohl wirklih alles Dinge, die jeder einmal macht.
    Ganz liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

    • Reply Administrator 11. Januar 2016 at 19:04

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! 🙂

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.