Fashion, Lifestyle, Travel

Blogloft Cologne Event

25. Oktober 2015
Als die Einladung zum Blogloft Cologne Event in mein virtuelles Postfach flatterte, war meine Überzeugung Blogger Events zu vermeiden leicht vom Winde verweht und ich entschloss mich in die Blogger-Event-Welt hineinzuschnuppern.
Das Blogloft machte seinen Auftakt als Teil der Fashion Yard in den Barthonia Showrooms in Köln und ist ein Projekt, welches von Caro und Jenny ins Leben gerufen wurde. Im Blogloft sollen Blogger ihre Kleidungsstücke an die Frau bringen, sich vernetzen und einen tollen Tag mit anderen Bloggermädels und Bloglesern verbringen. Das Blogloft Cologne Event war sozusagen der erste Test für die zwei Mädels und ihr Projekt.
Neue Projekte unterstütze ich natürlich gerne und finde es noch toller, wenn nicht liebgewonnene Kleidung an jemanden weiterverkauft wird, der noch eine große Freude daran haben wird und man sich so selbst etwas weiter von der Konsumorientierung einiger Bloggerkollegen distanzieren kann. Second Hand und Vintage ist schließlich ein ebenso toller Trend.
Mit von der Partie waren außerdem Lilli und Sahra von Hutliebe und Jules und Timmes von Herr & Frau Hue, die ebenfalls Berge an Kleidung dabei hatten.
Der Großteil der vertretenden Labels stand für nachhaltige und fair produzierte Kleidung, was mir besonders gut gefallen hat. Jedes Label hatte eine eigene kreative Idee bzgl. der Materialien, aus welchen Produkte in Form von Kleidung und Taschen hergestellt werden können (alte Basketbälle, Plastikflaschen, Algen, etc). Um nur ein paar Namen zu nennen: Pikfine, Funktionsschnitt, Ablüh Clothing und Pinqponq. Allesamt Konzepte, die ich mehr als grandios und unterstützenswert finde. Eins dieser Unternehmen werde ich euch in Kürze auch genauer vorstellen.
Insgesamt bin ich glücklich über den Reiseaufwand nach Köln, weil ich die leckeren Cookies von Jules und Timmes probieren durfte, ich eine tolle Konversation mit zwei interessierten Besuchern über den Privatsphärenverlust beim Bloggen führen durfte und ich andere Bloggerinnen, die nicht aus BS kommen, kennen lernen durfte. Außerdem hat Tim alias Herr Hue „Die fette Kuh“ zum Abendessen vorgeschlagen (Foodblogger müssen es schließlich wissen), sodass ich Abends den leckersten Burger und die leckersten Soßen meines Lebens (Trüffel-Mayo!) gegessen habe und extrem dankbar und zufrieden im schönsten Airbnb Apartment eingeschlafen bin.
Danke!
Blogloft_5
Blogloft_3
Blogloft_4
Blogloft_1

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply