Lifestyle

Business meets Wellness

25. Februar 2015

Wellness_Schaum_1

Arbeiten gehört zum Leben dazu. Irgendwie. Mehr so zwangsweise, denn „ohne Moos nix los“. Hat mal einer gesagt. Also müssen wir da durch und dieses „DURCH“ muss gar nicht unbedingt negativ sein, sondern kann sogar positiv gemeint sein. Es gibt schließlich genug Menschen, denen ihr Job wirklich Spaß macht. Ja wirklich, so richtig Spaß. Ist bei dir nicht so? Dann machst du was falsch und solltest es schnellstmöglich ändern, denn: Die Zeit, die du verschwendest, bekommst du nie wieder zurück. Und diesen Satz sollten sich einige mal auf der Zunge zergehen lassen. Dieser Satz hat sich bei mir bereits fest in mein Köpfchen verankert und läuft immer wie ein Abspann durch mein inneres Auge, wenn ich meine Zeit mit irgendwelchen Dingen verbringe, die ich eigentlich gar nicht möchte. Ich kann sagen, dass ich auf einem guten Wege bin einfach das zu tun, was ich möchte und nicht die Angst, ich könnte etwas tun, was in den Augen der Gesellschaft dumm und naiv ist, entscheiden lasse.

Business-Look_4Besonders in Bezug auf meinen beruflichen Weg habe ich Entscheidungen getroffen, von denen man mir abriet, weil sie schlecht für meinen roten Faden, meinen Lebenslauf oder ähnliches seien. Ich hab es trotzdem getan und bis zum heutigen Tage nie bereut. Manchmal muss man einfach ins kalte Wasser hüpfen und Dinge wagen und daran glauben, dass alles gut wird. Denn wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende. As easy as that.

Business-Look_3

Aber mal genug vom Thema Arbeit, denn der Post heißt ja Business meets Wellness. Bei Wellness fangen viele an zu seufzen und wünschen sich heimlich, dass der Arzt ihres Vertrauens beim nächsten Besuch endlich wieder Massagen gegen die elendigen Rückenschmerzen aufschreiben wird, was zumeist nicht passiert. Aber wisst ihr was? Man kann sich auch selbst mal was gönnen! Und damit meine ich nicht den Partner zu nötigen Hand anzulegen und den Rücken zu kraulen oder einen entspannten Abend in der Badewanne. Nein, nein: Ich spreche vom Wellnesstempel. Therme oder Beauty Spa. Zuhause kann ja jeder.

Collage_Business1

Wenn ihr euch ein bisschen schlau googlet, werdet ihr mit Sicherheit ganz fix einen tollen Wellnesstempel finden, der all eure Träume, inklusive der Rückenmassage, erfüllen wird. Und dabei ist ganz wichtig: Schaut nicht auf den Preis! Gönnt euch was! Gönnt euch einen Tag Entspannung. Einen Tag fühlen wie eine Göttin (oder wahlweise wie ein Gott). Eine Gesichtsbehandlung, eine Pediküre, Massagen, Hot Stone und was es nicht alles gibt. Wer viel arbeitet, der kann sich auch mal was gönnen.

Business-Look_1

Wieso ich das alles sage?

Weil ich es mir letzte Woche erst selbst gegönnt habe. Ich hatte eine Gesichtsbehandlung – eine Businessbehandlung um genau zu sein. Etwas, was man eigentlich ruhig regelmäßig mal machen sollte, aber wozu ich meist zu geizig war. Shame on me! Es war so kuschelig, entspannend und leider auch viel zu kurz. Aber es hat mich auch gelehrt mir öfter mal einen gewissen Luxus zu gönnen.

Also nach der Arbeit ab in den nächsten Beautytempel mit euch!

Blazer – Esprit Outlet
Bluse – Stradivarius
Hose – Bershka
Schuhe – Zalando
Tasche – Ebay

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply