Travel, Werbung

Das paradiesische Park Hyatt Hadahaa Malediven

24. Juni 2018
Park Hyatt Hadahaa Wasservilla

Werbung/Pressereise – Einmal im Leben auf die Malediven – für viele sicherlich ein gestecktes Ziel für die Flitterwochen. Und das wirklich zu recht! Die Malediven strahlen so viel Schönheit aus, dass man hier die Welt um sich herum vergessen kann. Das Park Hyatt Hadahaa hat dabei unsere Erwartungen mehr als übertroffen.

Park Hyatt Hadahaa

Das paradiesische Park Hyatt Hadahaa – Lage & Anreise

Gelegen im Gaff Alifu Atoll, 400 km südlich von der Hauptstadt Malé und nur 50 km entfernt vom Äquator liegt das Park Hyatt Hadahaa in seiner ganzen Pracht und Ruhe. Die Anreise sollte man zwar nicht unterschätzen, aber der Aufwand lohnt sich alle mal, denn der Service vom Park Hyatt beginnt bereits am internationalen Flughafen von Malé. Dort wird man namentlich vom Personal in Empfang genommen und weiter zum nationalen Flughafen gebracht. Um die Koffer und den Check-In kümmern sich die Mitarbeiter ebenfalls. Man darf einfach in der Lounge platznehmen und gratis Wifi, Getränke und Essen genießen, bis der 1-stündige Inlandsflug Richtung Kooddoo Flughafen ansteht. Dort angekommen wartet ebenfalls wieder Personal, welches dich ca. 100 m mit dem Golf Cart zum Hafen bringt und dann mit dem Speedboot Richtung Ruheoase düst.

Malediven von oben

Einmaliger Service und 100 % Ruhe

Auf dem Speedboot wurden uns Snacks und ein Erfrischungsgetränk gereicht und auf der Insel angekommen standen mehrere Mitarbeiter parat, um uns in Empfang zu nehmen. Ein warmherziges Lächeln inklusive. Diese Gastfreundschaft zog sich wirklich durch das gesamte Personal und jeder der Mitarbeiter war für einen kleinen Plausch über Land und Leute immer zu haben. Unsere Gästebetreuerin Marie war Tag und Nacht per Whatsapp erreichbar und beantwortete all unsere Fragen. Kein lästiges zur Rezeption laufen!

Sobald wir also die Insel betraten und unser Zimmer bezogen, überkam uns die Ruhe. Absolute Ruhe, die uns sofort entschleunigte. Und dieses paradiesische Gefühl blieb bis zum Schluss bestehen.

Steg zur Insel Malediven

Pool im Park Hyatt Hadahaa Malediven

Strand Malediven

Steg auf Malediven

Wundervolle Zimmerausstattung und das höchste Maß an Privatsphäre gepaart mit Umweltschutz

Was uns auf der Insel sofort auffiel, war der doch sehr urwaldartige Bewuchs. Alle Villen wirkten so natürlich in die Umgebung angepasst, dass man uns auf Rückfrage bestätigte, dass beim Bau die natürliche Vegetation der Insel so wenig wie möglich in Mitleidenschaft gezogen werden sollte. Dies ist übrigens auch bei den Wasser-Villen der Fall. Man hat diese ganz bewusst gebaut, um das Riff nicht zu schädigen. Allgemein achtet das Park Hyatt Hadahaa ganz besonders auf den Umweltschutz. Es gibt kein Plastik. Sie produzieren ihr eigenes Wasser aus dem Meer in wiederverwendbaren Glasflaschen und es gibt zum Beispiel nur Papierstrohhalme. Hut ab!

Die Insel besteht aus 50 Villen in 6 unterschiedlichen Kategorien. Wir waren in einer Park Villa untergebracht, welche mit 165 qm fast dreifach so groß wie mein Zuhause ist. Man hatte einen wundervollen Außenbereich mit Dusche und Wanne sowie einen privaten Strandzugang. Von der Terrasse aus konnten wir Abends die Sterne beobachten und es uns einfach nur gut gehen lassen.

Die anderen Zimmerkategorien zeichnen sich durch einen zusätzlichen Pool oder ein zweites Zimmer aus oder es handelt sich um die Wasservillen wahlweise mit Blick auf den Sonnenuntergang. Ich muss ehrlich sagen, dass mir alle Zimmerkategorien gefielen und ich mich nur schwer entscheiden könnte.

Park Villa Malediven

Zimmer im Park Hyatt Hadahaa

Das beste Hotelessen – Food Baby inklusive

Mit zwei Restaurants und einer Bar mag das Angebot zwar auf den ersten Blick überschaulich wirken, doch man braucht nicht mehr. Das Essen im Park Hyatt Hadahaa ist einfach großartig! Zum Frühstück wählt man zwei Gerichte der Karte und kann sich zusätzlich am Buffet bedienen. Mittagessen kann am Pool, am Strand oder im Restaurant eingenommen werden. Das Abendessen besteht aus drei Gängen, die individuell von der Karte zusammengestellt werden können. Mehrmals in der Woche gibt es Themenbuffets für die man sich anmelden kann. Dann wird Barfuß am Strand gegessen. Ein Traum und das Food Baby lässt nicht lang auf sich warten.

Essen im Park Hyatt Hadahaa

Die absolute Ruheoase – Robinson Crusoe Feeling

Auch wenn man die Insel in nur knapp 15 Minuten am äußeren Rand umlaufen kann, so gab es Tage, an denen wir keine Menschenseele sahen. Erst zum Essen traf man plötzlich auf viele unbekannte Gesichter, die man den gesamten Tag nicht gesehen hatte. Wir lagen so gut wie immer alleine am Strand, waren alleine im Meer baden und auch am Pool war es ganz selten, dass andere Gäste ebenfalls die Liegen am Pool belegten. Man hatte die absolute Privatsphäre bei traumhafter Ruhe.

Das Park Hyatt Hadahaa hat mir mein Herz gestohlen. Ein Resort das puren Luxus mit Umweltschutz verbindet. Die Zeit hier war ein Traum und ich kann es jedem ans Herz legen die Reise auf sich zu nehmen.

Spa im Park Hyatt Hadahaa

Sonnenaufgang auf den Malediven

Steg Park Hyatt Hadahaa

 

 

 

MerkenMerken

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Lovely Suitcase Juni Update — Lovely Suitcase 30. Juni 2018 at 08:27

    […] Juni konzentrierte sich sehr stark auf Interior und Wohnen. Wenn auch meine Malediven-Reise(Anzeige/Pressereise) ein kleines persönliches Highlight darstellte, gab es auch in der Wohnung […]

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.