Lifestyle

Dinge, die du jetzt sofort aus deiner Wohnung verbannst Teil II

25. Oktober 2016

Kommen wir zum zweiten Teil der Serie: Dinge, die du jetzt sofort aus deiner Wohnung verbannst. Wer den ersten Teil verpasst hat, darf kurz hier die ersten sechs Dinge nachlesen, um dann hier weiter zu machen.

Putzmittel

Glasreiniger, Zeranfeldreiniger, Holzreiniger, Teppichreiniger, Backofenreiniger…. Muss ich weitermachen? Wir haben für ALLES einen Reiniger. Echt jetzt? Muss das sein? Wozu gibt es denn Allzweckreiniger? Sie tun ihren Dienst mindestens genauso gut.

Strumpfhosen

Strumpfhosen kann man als Frau ebenfalls enorm gut horten, denn sie fallen fast nicht auf. Trotzdem sind sie in Hülle und Fülle vorhanden, obwohl wir sie gar nicht so oft benötigen. Es wird Zeit die Strumpfhosen-Schublade auszudünnen.

Stifte

Du hast eine schöne Stiftbox auf dem Schreibtisch stehen, davon funktionieren aber nur maximal drei Stifte? Wozu hebst du dann den Rest auf? Glaubst du eines Tages fangen sie plötzlich wieder an zu schreiben? Eher nicht. Trenn dich und schaff Platz. Mehr als 2-3 Stifte brauchst du eh nicht.

Kerzenständer

Wir Frauen sammeln besonders gerne Kerzen. Mit Vanilleduft, Weihnachtskerzen, Sommerkerzen, Kerzen die männlich riechen, Kerzen die nach Keksen riechen,….. Passend dazu haben wir natürlich auch verschiedene Kerzenständer. Muss das sein? Nein.

Medikamente

Gehörst du zu den Menschen mit Medizinschrank? Hast du vielleicht eine Schublade in der du sämtliche Pillen und Cremes hortest? Vieles davon ist wahrscheinlich schon abgelaufen oder du hast keine Ahnung wozu man es überhaupt benötigt. Daher weg damit. Aber Vorsicht. Medikamente sollten immer einzeln und am besten zerstückelt weggeworfen werden.

Kabel und anderer Elektrokram

Das begehrteste Sammlerstück der männlichen Spezies: Elektrokram. Ein Verlängerungskabel hier, ein Kabel, um das Handy im Auto anzuschließen, ein Auflagegerät für den alten Rasierer und so weiter und so fort. Du benutzt sowieso den Großteil nicht. Aber Achtung: Auch hier bitte auf die richtige Entsorgung achten.

Fallen dir noch mehr Dinge, die du jetzt sofort aus deiner Wohnung verbannst, ein, die man nun wirklich so gar nicht benötigt?

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Anni 25. Oktober 2016 at 08:48

    Schöner Post!

    Ich muss an mein Badezimmer denken. Dort habe ich ein Sammelsurium an Shampooflaschen und Duschgels. Eigentlich unnötig, so viele davon zu haben. Ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich so viele Flaschen rumstehen habe und in jeder noch ein Rest drin ist.

    Liebe Grüße,
    Anni

    • Reply Administrator 26. Oktober 2016 at 06:57

      Kenne ich! Mein Anteil an Shampoos und Duschgels ist allerdings schon richtig gut geschrumpft. Bei mir zählt auch die Devise: Solange der Vorrat nicht leer ist, gibt es nichts Neues. Das klappt eigentlich ganz gut.

  • Reply Jessica 25. Oktober 2016 at 09:29

    Also alle Beispiele, die du aufgezählt hast, find ich eigentlich sinnvoll zu haben, besonders die Beispiele von Reinigern. 😀 Hast du mal versucht mit einem Glasreiniger den Backofen zu reinigen? 😀

    • Reply Administrator 26. Oktober 2016 at 06:56

      Sinnvoll zu haben, natürlich! Aber nicht in den Massen in denen wir es meist zu Hause haben. Viele Reiniger kann man aus 2-3 Hausmitteln selber herstellen. So spart man sich den Platz für viele, viele Flaschen. Einfach zum Putzen anrühren und loslegen!

  • Reply Eva Maria 26. Oktober 2016 at 09:23

    Ach du hast so recht, den Kabelsalat sollte ich echt mal entwirren und reduzieren 😀 Danke für diesen schönen Beitrag!

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com/

    • Reply Administrator 26. Oktober 2016 at 20:20

      Dann mal ran an die Kabel! Danke für deinen Kommentar!

    Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.