Lifestyle

Eine Wohnung für eine Besichtigung vorbereiten

2. Januar 2016
Es kommt immer mal vor, dass man die eigene Mietwohnung kündigen muss und gerne früher aus dem Vertrag austreten würde. Dies klappt meist jedoch nur, wenn du einen Nachmieter gefunden hast. An diesen Nachmieter kommst du aber nur, wenn du Besichtigungen durchführst. Damit auch du erfolgreich deine Wohnung los wirst, habe ich mir überlegt wie du eine Wohnung für eine Besichtigung vorbereiten solltest.

Sauberkeit und Ordnung haben höchste Priorität

Auch wenn dieser Punkt wirklich selbstverständlich ist, möchte ich ihn erwähnen. Wenn du eine Wohnung betrittst, musst du dich wohl fühlen. So auch dein potenzieller Nachmieter. Niemand fühlt sich im Dreck eines anderen Wohl und sehen möchte das auch keiner.

Duftkerzen und Blumen aufstellen

Wenn die Wohnungstür aufgeht und ein wohliger Geruch entgegenströmt, dann macht deine Wohnung sofort einen positiven Eindruck. Achte aber darauf, dass du keine zu starken Duftkerzen benutzt, die evt. Kopfschmerzen verursachen könnten.

Blumen sehen besonders auf dem Esstisch oder auf der Anrichte im Flur sehr schön aus und schaffen eine entspannte Atmosphäre. Man sieht, dass du dort wirklich gerne gelebt hast und dir dein Zuhause sehr wichtig ist.

Persönliche Gegenstände verstauen

Jemanden in die eigene, noch bewohnte Wohnung, zu lassen, ist ein großer Schritt in die Privatsphäre, daher bevorzuge ich es meine sehr persönlichen Gegenstände zu diesem Zeitpunkt wegzuräumen. Keine privaten Bilder, Fotoalben oder ähnliches. Die Wohnung darf gern persönlich gestaltet aussehen, aber Fotos und Briefe oder ähnliches würde ich immer in einer Schublade verstauen.

Wertgegenstände wegräumen

Natürlich kannst du deinen Fernseher nicht wegräumen, aber gerade dein Geldbeutel und dein Handy solltest du ordentlich wegpacken oder bei dir tragen. Du kannst bei Besichtigungen nicht jeden im Blick behalten. Lieber vorsichtig sein, als sich später zu ärgern.

Eine Wohnung für eine Besichtigung vorbereiten ist nicht schwer. Bedenke einfach, was dir bei einer Besichtigung wichtig wäre, damit du ein gutes Gefühl hast (abgesehen von deinen räumlichen Anforderungen).

Hast du schon mal einen Nachmieter gesucht oder warst du schon mal ein Nachmieter? Was hat dich in der Wohnung überzeugt und dir ein gutes Gefühl gegeben?

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply