Featured Food

Gebackene Suesskartoffel mit Pfiff

“Das ist das beste Gericht, was du je gekocht hast.” – Ein nettes Kompliment nicht wahr? Muss ja ein echt leckeres Rezept sein, wenn das Gekochte zum besten Essen aller Zeiten gekürt wird. Aber ich behalte solch Bestseller-Rezepte natürlich nicht für mich, sondern gebe sie gerne an euch weiter. Legt die Kochlöffel bereit es ist Zeit für gebackene Suesskartoffel mit Pfiff.

Wie bereits in diesem Post angesprochen bin ich kein Meister der Küche und finde kochen eher langweilig und zeitraubend. Im Zuge der von mir selbst kreierten Challenge komme ich jedoch um die Kocherei nicht herum und beschäftige mich zum ersten Mal mit Gewürzen, Backzeiten und Kombinationsmöglichkeiten und das sogar an einem Freitag Abend. Was soll man auch anderes tun, wenn sämtliche Menschen um einen herum von Grippeviren befallen sind,Husten, Schniefen und sich alles andere als gesund anhören. Die Küche ist in diesen Zeiten mein bester Feind Freund.Was müsst ihr also alles einkaufen, wenn ihr jemanden von euren wahnsinnig guten nicht vorhandenen Kochkünsten überzeugen möchtet.
 

Für 2 Personen braucht ihr:

-2 Süßkartoffeln
-1 Dose Kichererbsen
-Cherrytomaten oder wahlweise 1 große Rispentomate
-frische Petersilie
-Knoblauchsoße
-Öl
-Chillipulver
 

Die Zubereitung:

Nachdem ihr die Süßkartoffel gewaschen und abgeputzt habt, halbiert ihr sie und bestreicht die Innenseite mit einer Mixtur aus Öl und Chillipulver. Anschließend legt ihr die Süßkartoffel falsch rum auf ein Backblech.Ebenfalls aufs Backblech passt eine Dose Kichererbsen. Diese schwenkt ihr im Rest der Chilli/Öl-Mischung und verteilt sie neben den Süßkartoffelhälften auf dem Backblech. Anschließend kommt das Blech für ca. 25 Minuten in den vorgeheizten 180°C Ofen.

Während die Kartoffeln im Ofen backen könnt ihr den kleinen Salat zubereiten. Dazu die Tomate in kleine Würfel schneiden und mit frischer Petersilie vermengen. Anschließend Öl dazugeben und ordentlich durchmischen.

Wenn die Süßkartoffel fertig ist, dann die Hälften auf einem Teller drappieren, die Knoblauchsoße darauf verteilen, Kirchererbsen drüberschütten und am Ende den Tomaten/Petersiliensalat ebenfalls auf den Süßkartoffeln verteilen. Zum Schluss noch etwas Knoblauchsoße als Deko auf dem Teller verteilen. Fertig.

Wahlweise könnt ihr noch etwas Hummus als Beilage hinzugeben. Das ist aber Geschmackssache.

Es ist wirklich ein kinderleichtes Rezept und benötigt wirklich nicht viele Zutaten. Außerdem geht die Zubereitung relativ fix und es schmeckt wirklich grandios vorzüglich!

Gebackene Süßkartoffel (1)

 

Gebackene Süßkartoffel (3)

 

Gebackene Süßkartoffel (2)

 

Gebackene Süßkartoffel (4)

4 Comments
Previous Post
16. März 2016
Next Post
16. März 2016

4 Comments

  • Lara

    Ich mag ja weder Tomaten noch Kichererbsen… aber die Fotos sehen einfach bombe aus! Richtig, richtig gut 🙂

  • Leni

    Ich hab gestern das erste Mal Süßkartoffeln gemacht, auch in Kombination mit Kichererbsen, scheint ja gängig zu sein 😀 Sieht richtig lecker aus 🙂
    Liebe Grüße 🙂

  • JIS

    Klingt super, aber was meinst Du mit “falsch herum”? Mit der Schnittseite nach unten?

    • Administrator

      Ganz genau so meine ich es 🙂

Leave a Reply

Related Posts