Lifestyle

Goodbye lovely suitcase

Eigentlich müsste, passend zum neuen Monat, heute ein 5 To Dos für den Juni kommen, doch diesen Beitrag wird es nicht mehr geben. Diese Zeilen zu tippen fällt mir unfassbar schwer und doch fühlt es sich irgendwie richtig an.

Viele Monate denke ich schon über diesen Schritt nach und letzte Woche habe ich mich final entschieden. Ich werde meinen “lovely suitcase” schließen. Dieser Blog war für die letzten 5 Jahre mein größtes Hobby, meine größte Leidenschaft und hat mir gezeigt, dass man mit Mut, Durchhaltevermögen und einer großen Portion Wille viel erreichen kann.

Bis heute kann ich es kaum fassen was für verrückte zwei Jahre hinter mit liegen, denn so richtig ging es hier eigentlich erst mit meiner Weltreise in 2017 los. Ich hatte mehr Zeit und viel Muse mich dieser Website zu widmen und so gedieh dieses kleine Pflänzchen zu einer prächtigen Pflanze. Und glaubt mir es hat so viel Spaß gemacht! Jede Kooperation, jede Einladung und am Ende auch jedes Interview, das ich gegeben habe ist für mich bis heute absolut surreal und erfüllt mich mit einer großen Portion Stolz und Dankbarkeit. Trotz vieler Zweifel und Selbstkritik habe ich nie aufgegeben und konnte in den letzten zwei Jahren die Früchte ernten.

Wieso also aufhören, wenn es doch so schön ist?

Während der Weltreise hatte ich viel Zeit meine Kraft in dieses Projekt zu stecken, doch diese große Portion Zeit fehlt mir seit meiner Rückkehr. Ich fühlte mich ständig unter Druck gesetzt Beiträge zu liefern, Fotos zu machen, Kontakt zu Kooperationspartnern herzustellen. Meinem eigenen Anspruch den ich seit der Weltreise mit mir rumschleppe, kann ich nicht mehr gerecht werden. Das frustriert. Wenn ich etwas tue, dann ganz oder gar nicht. Halbe Sachen sind nicht mein Ding. Daher blieb nur noch eine logische Konsequenz…

Selbstständig mit dem Blog zu sein war nie eine Option für mich, ich liebe Sicherheit und ich bin sehr zufrieden in meinem Hauptjob. Außerdem könnte ich mir niemals vorstellen von einer vermeintlich rosaroten Bloggerwelt abhängig zu sein, denn dieses vortäuschen falscher Tatsachen war noch nie mein Ding.

Ich werde mich nun anderen Dingen widmen und freue mich auf wunderbare Ereignisse, die in nächster Zeit passieren werden. Ereignisse, denen ich meine volle Aufmerksamkeit schenken kann ohne dabei den Blog im Hinterkopf behalten zu müssen.

Wer Lust hat weiterhin Tipps & Tricks fürs tägliche Leben, Einrichtungsideen, meinen Weg zu weniger Müll und mehr Minimalismus, mitzubekommen, der kann mir gerne auf Instagram folgen (@svenjasuitcase). Ich würde mich sehr freuen einige von euch dort wiederzusehen!

Dem Rest wünsche ich nur das Beste für die Zukunft. Lebt Wohl!

Thailand und Abu Dhabi 2017
Thailand, Hong Kong und Abu Dhabi 2017
Litauen und Zuhause 2019
Australien 2017
Zuhause 2019
Mexiko 2016
1 Comment
Previous Post
2. Juni 2019

1 Comment

  • Rabea

    Liebe Svenja,

    Wow – ich finde, dass ist nicht nur mutiger, sondern auch ein richtiger Schritt. Wenn der Blog mehr Druck als Freude ist, dann muss man echt überlegen was man möchte und wie man sich seine Freizeit gestaltet. Ich kann das total gut nachvollziehen und habe auch schon viel über diesen Schritt nachgedacht. Ich hoffe, dass du dich jetzt auf die tollen Dinge konzentrieren kannst, die nocj kommen. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute dafür und werde dich sicher auf Instagram Wiedersehen.
    Deine Blogbeiträge werden mir fehlen. Sie haben mich immer wahnsinnig inspiriert.

    Liebe Grüße Rabea

Leave a Reply