Food

Heidelbeerkuchen ohne Backen

Heidelbeerkuchen_6Wie war das doch in einem meiner letzten Posts mit dem sonntäglichen Kuchen backen?… Da präsentiere ich euch schon den Nächsten. Dieser hier wurde zwar nicht an einem Sonntag gebacken, was der ganzen Sache jedoch keinen Abbruch tat.

Dieser leckere Heidelbeerkuchen ohne Backen war der Geburtstagskuchen für meine Mutter. Ich hatte euch ja bereits berichtet, dass ich sehr gerne die Rezepte von anderen Blogs ausprobiere und sie auf ihre Tauglichkeit teste. Auch dieser Kuchen stammt mal wieder von Vivienne. Sie hat einfach einen so umfangreichen Rezept-Index, der so viele tolle Möglichkeiten bietet, dass ich immer und immer wieder auf ihre Rezepte zurückgreife. Das tolle an diesem Kuchen: Er muss nicht gebacken werden!

Heidelbeerkuchen_Collage_1Meine Zutatenmengen für eine 26 cm Springform:

Für den Boden:
1 Packung Butterkekse
100g Butter
Für die Füllung:
250 g Blaubeeren
250 g griechischen Joghurt
4 EL Honig
50g Frischkäse
3 EL Sahne

Die Butterkekse in einer Tüte zerbröseln und mit der vorher zerlassenen Butter vermengen. Anschließend in eine gefettete Form geben und als Boden auslegen und ins Gefrierfach stellen. Die Hälfte der Blaubeeren mit den anderen Zutaten vermengen bis eine schöne Masse entsteht. Danach die Masse auf dem Boden verteilen und wieder in das Gefrierfach stellen. Für 2,5 Stunden den Kuchen im Gefrierfach lassen. Anschließend reicht es ihn in den Kühlschrank oder an einen kalten Ort zu stellen. Zum Schluss könnt ihr den Kuchen mit den restlichen Heidelbeeren verzieren.

Heidelbeerkuchen_5

Heidelbeerkuchen_3

Die Mengenangaben von Vivienne und mir sind zum Teil gravierend unterschiedlich. Ich hatte für meinen Geschmack etwas zu viel Butter im Boden. Da müsst ihr einfach mal schauen wie zähflüssig die Masse wird. Wie sie ihren Boden mit 10 Butterkeksen hinbekommen hat ist mir wirklich ein Rätsel. Klar, sie hatte eine kleinere Form, aber sind 4 cm wirklich so viel?

Ich kann mir den Kuchen übrigens sehr gut an einem warmen Sommertag vorstellen, da er ja im Grunde tiefgefroren ist. Vielleicht kann man das Ganze sogar als Eis umwandeln? Das werde ich wohl auch mal austesten.

Wer hat Lust auf den nächsten Kuchen in der nächsten Woche? Es warten noch mindestens 2 Rezepte auf euch!

Heidelbeerkuchen_1
2 Comments
Previous Post
21. März 2015
Next Post
21. März 2015

2 Comments

  • Sophia

    Hallo 🙂 Hin und wieder stöber ich ja mal durch deinen Blog und ich freu mich über dieses Rezept.. Ich bin in der Küche wirklich nicht begabt. Sieht super lecker aus :). Da ja jetzt Osterferien sind und ich Zeit habe, probiere ich es mal aus. Kann ja nicht viel bei schief gehen 😀

    • Administrator

      Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim Austesten des Rezeptes! Ich bin sicher das du das hinbekommst! Es ist wirklich nicht schwer. Lass mich wissen wie es geklappt hat!

Leave a Reply

Related Posts