Lifestyle, Travel

How to: Nachhaltigkeit auf Reisen

25. Oktober 2017
Gibson Steps Strand

Im Urlaub wollen wir den öden Alltag vergessen. Keine Sorgen, keine Ängste, einfach nur Sein und genießen. Das ist schön und gut, aber auch wenn wir Reisen, sollten wir die Nachhaltigkeit nicht aus den Augen lassen. Auch unterwegs können wir an die Umwelt denken. Die folgenden Tipps sollen dir dabei helfen Nachhaltigkeit auf Reisen zu leben.

Nachhaltigkeit auf Reisen ist nicht schwer

Vielleicht stöhnst du jetzt auf und denkst: Bitte nicht! Ich möchte einfach nur einmal im Jahr 14 Tage Ruhe. 14 Tage nur an mich denken und mich nicht sorgen. Und ja, das kannst du trotzdem und mit gutem Gewissen! So macht der Urlaub doch gleich viel mehr Spaß.

Alternative Reisearten zum Fliegen suchen

Schon öfter habe ich erwähnt, dass das Gute nicht immer in der Ferne liegt. Oft liegt das Paradies genau vor unserer Nase. Daher denke doch öfter mal über alternative Reisearten nach. Man muss nicht immer Fliegen. Ein Roadtrip macht unglaublich viel Spaß und auch mit der Bahn kann man wunderbare Europareisen machen.

Keine Plastiktüten

Nicht alle Länder dieser Welt sind so strikt, wie wir in Deutschland, wenn es um Plastiktüten geht. Das finde ich unglaublich schade, weil es doch so einfach ist! Verzichte im Urlaub unbedingt auf Plastiktüten, wenn du einkaufen oder shoppen gehst. Du bist es von Zuhause doch auch gewohnt den Jutebeutel immer dabei zu haben, daher ist es im Urlaub doch gar keine Umstellung.

Klimaanlage nur nutzen, wenn man im Zimmer ist und es unabdingbar ist

Oft zieht es uns in die warmen bis heißen Gefilde, doch so gut kommen viele von uns mit dem Klimawechsel nicht klar. Da wird die Klimaanlage auf volle Pulle gedreht, um den Urlaub zumindest halbwegs erträglich zu machen. Wenn das so ist, solltest du vielleicht darüber nachdenken in der Nebensaison in den Urlaub zu fliegen oder ob es nicht schlauer wäre kältere Länder aufzusuchen. Nutze die Klimaanlage wirklich nur, wenn es dringend notwendig ist. Und vor allem: Lass sie niemals laufen, wenn du nicht im Zimmer bist!

Müll gehört in den Mülleimer und nirgend woanders hin

Auch wenn du im Urlaub bist und sorglos dahin vegetierst, so gehört in jedem Land dieser Welt Müll in den Mülleimer. Selbst wenn schon 3 Plastikflaschen am Straßenrand liegen, gehört deine nicht dazu. Es ist kein Aufwand den nächsten Mülleimer zu suchen oder den eigenen Müll kurz einzustecken und erst im Hotelzimmer wegzuwerfen.

Teste mal ein Eco Hotel

Neuerdings setzt auch die Hotellerie-Branche verstärkt auf Umweltbewusstsein und das finde ich großartig! Wieso also nicht einmal solche Hotels unterstützen und dort Urlaub machen?! Tatsächlich gibt es auch schon erschwingliche Hostels, die sich der Nachhaltigkeit auf Reisen verschrieben haben.

Was tust du, um deinen Nachhaltigkeitsgedanken auf Reisen nicht zu vergessen?

Nachhaltigkeit Melbourne Strand

 

MerkenMerken

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply L♥ebe was ist 26. Oktober 2017 at 09:41

    meine liebe Svenja,
    das ist ein richtig toller und sehr wichtiger Beitrag! ich war zwar schon länger nicht mehr auf einer richtigen Reise, aber meine Touren nach Nepal und Indien haben mir gezeogt, dass man v.a. auf Reisen eine gute Vorbereitung für die Müllvermeisdung treffen sollte: die eigene Wasserflasche, elektrische Zahnbüste, Akkus! und am besten ein paar Stoffbeutel 🙂

    hab eine ganz wundervolle Restwoche,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

    • Reply Administrator 27. Oktober 2017 at 00:21

      Ganz vielen Dank Tina! Nepal und Indien klingt ja wahnsinnig toll! Und an eine elektrische Zahnbürste denken ist auch ein super Tipp.

  • Reply Chris stylepeacock 26. Oktober 2017 at 11:37

    Schöne Tipps! ich fahre auch viel Bahn, wenn es geht, aber zu manchem Ziel ist eben das Fliegen unumgänglich, wenn man viel von der Welt sehen möchte!

    Viele liebe Grüße
    Chris von
    http://stylepeacock.com

    • Reply Administrator 27. Oktober 2017 at 00:19

      Danke dir und ja da hast du wohl recht. Aber wenn man zumindest alle anderen Tipps beachtet ist das schon viel Wert!

  • Reply Karolina 28. Oktober 2017 at 01:33

    ein sehr interessanter beitrag. und eigentlich hast du recht, es ist nicht so schwer nachhaltig auf reisen zu gehen – wenn man dies möchte. ich gehöre zu den Personen, die aber gerne in die weite fliegen, weil ich einfach gerne neue länder entdecke wo ich bislang nicht gewesen bin, da bleibt mir das fliegen natürlich nicht erspart.
    glg und ein schönes Wochenende,
    karoilna

    • Reply Administrator 29. Oktober 2017 at 02:28

      In die weite Fliegen kann ich absolut verstehen. Schließlich sitze ich gerade selbst in Australien und habe dieses Jahr so einiges an Flugmeilen gesammelt, aber es gibt zum Beispiel auch Inlandsflüge, die gut mit dem Auto oder der Bahn machbar sind.

  • Reply Julia 29. Oktober 2017 at 00:00

    Hallo meine Liebe,
    so ein wundervoller Beitrag! Du hast absolut recht, auch im Urlaub kann man auf die Nachhaltigkeit achten. Mein Freund und ich fliegen sehr ungern. Wenn wir Urlaub machen wollen, fahren wir meistens mit dem Auto. Wir versuchen auch wenig Müll zu produzieren, nehmen Brotdosen und keine Tüten…
    So so tolle Tipps!
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

    • Reply Administrator 29. Oktober 2017 at 02:26

      Brotdosen sind auch ein sehr guter Tipp! Wir haben aktuell auf unserer Weltreise auch welche dabei.

  • Reply Caroline 30. Oktober 2017 at 10:28

    Ein sehr wichtiger und interessanter Beitrag liebe Svenja.
    Leider kann ich das Fliegen nicht umgehen,d enn sonst würde ich nie nach „Hause“ nach Malta fliegen können. Trotzdem sind Deine Gedanken genau richtig.

    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.carolinekynast.com

    • Reply Administrator 30. Oktober 2017 at 10:49

      Kann ich absolut verstehen! Manches ist einfach nicht immer umsetzbar, aber die Möglichkeiten sind ja vielseitig. 🙂

    Leave a Reply