Travel

Meine Weltreise – ein kurzer Überblick

12. Februar 2017
Screenshot Pinterest Album
Im Dezember habe ich dir davon erzählt, dass 2017 ein ganz besonderes Jahr für mich wird. Danach habe ich eher weniger über meine Weltreise, die Planung und das gesamte drum herum berichtet. Heute soll sich das ändern. Ich möchte dir einen kleinen Overview geben, damit du weißt, was bald los ist.

Meine Weltreise – ein kurzer Überblick

In einem Monat ist es so weit: Die erste Station der Weltreise ist Thailand. Für viele sicherlich eine typische Anlaufstelle für Backpacker und Weltreisende. Das macht jedoch gar nichts, denn den Bildern nach zu urteilen ist Thailand einfach nur atemberaubend schön. Ich kenne wirklich niemanden, der jemals gesagt hat er würde dort nie wieder hinfliegen. Auch wenn das für mich nebensächlich ist, wie es in diesem Post steht. In Thailand steht eine kleine Rundreise auf dem Programm, viel Natur, viel gutes Essen und Sonne satt, ebenso wie Entspannung.

Weltreise Station Nummer 2 – Es geht Down Under

Ich konnte nicht anders, als Australien in meine Reiseplanung zu integrieren. Ja, es ist schweineteuer. Es gibt viele gruselige Tiere dort. Und ja, es ist von Backpackern nach dem Abitur überlaufen, aber nicht ohne Grund leben dort mit die glücklichsten Menschen der Welt. Ich hab richtig Lust auf Lebensfreude, Gelassenheit und gute Laune. Auch hier werde ich herumreise, allerdings auch nebenbei Arbeiten. Was ich genau mache, erzähle ich ein anderes mal.

Der geheime Weltreise Favorit als Station 3

Auch wenn die Meinungen über Bali sehr stark auseinander gehen, so habe ich mich bislang absolut in die Bilder verliebt und kann mir kaum vorstellen, dass ich mich dort unwohl fühlen werde. Besonders freue ich mich auf meine Zeit auf den Gili Islands und auf das Essen!

Langzeit-Station 4 als Homebase

Wie man vielleicht an den Station davor merkt, ist es keine typische Weltreise in der viele Länder in kurzer Zeit abgearbeitet werden. Das wollte ich bewusst vermeiden, sondern mir die Freiheit nehmen das zu sehen, was ich genau jetzt unbedingt sehen möchte.

Kanada soll danach die Homebase werden. Hier geht es in erster Linie ums Arbeiten, Englisch ausbessern und den Workflow in einem anderen Land kennen lernen. Natürlich möchte ich auch hier den ein oder anderen Ausflug machen und viel vom Land sehen, aber geplant ist noch nichts. Auch soll hier genug Geld angespart werden, um weiter Reisen zu können, denn was danach kommt ist ungewiss. Traumziele wären: Hawaii, New York, Panama, Costa Rica und so weiter….

Eine Sache, die ich mir für Kanada jedoch fest vorgenommen habe: Ski fahren lernen!
Wenn nicht dort, wo dann?

Hast du Tipps bezüglich Food, Sightseeing oder Unterkünften für eins dieser Länder? Dann würde ich mich riesig freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt oder mir bei Instagram schreibst. Ich heiße dort ebenso wie hier: lovelysuitcase.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply