Home, Lifestyle

Smart Home: Was kann ich tun, um energieeffizienter zu leben sponsored by E.ON

20. Januar 2018

Anzeige – Wer schon einmal ein Dritteweltland besucht hat, der weiß in was für einem Überfluss wir leben. Wir haben fließend Wasser, Strom und machen einfach die Heizung an, wenn uns kalt ist. Viele von uns achten zwar darauf möglichst wenig Müll zu produzieren oder “bio” einzukaufen, aber auf den Energieverbrauch achtet kaum jemand. Doch gerade hier ist es so einfach auf Kleinigkeiten zu achten und den Verbrauch zu drosseln. Es hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch deinem Geldbeutel.

Was kann ich tun um energieeffizienter zu leben?

Energie ist für uns etwas, was immer da ist. Worüber wir uns gar keine Gedanken machen. Kaum einer kann sich noch an einen längeren Stromausfall zu Hause erinnern. Wie man im stockdunklen saß, das Telefon nicht mehr ging und man mit einer Kerze in der Hand wartete. Wir sehen Energie als etwas Selbstverständliches, doch sollten wir dann nicht auch anfangen diese zu schätzen und ganz bewusst einzusetzen? Mit den folgenden Tipps möchte ich dich daran erinnern, dass nicht jeder rundum die Uhr Energie hat und du unbedingt bewusster Energie verbrauchen solltest.

Investiere in neuwertige, energieeffiziente Haushaltsgeräte

Vielleicht hast du die alte Waschmaschine von deiner Oma geerbt, was natürlich toll ist, aber sie kostet dich zu viel. Die alten Maschinen ziehen zu viel Strom. Somit gibst du dein Geld am Ende des Jahres für die Mehrkosten an Strom aus, statt ein neues Gerät gekauft zu haben. Inzwischen gibt es Waschmaschinen, bei denen du 2 Wäschearten gleichzeitig waschen kannst oder Kühlschränke mit Fenster, damit du von Außen schon siehst, was drin ist. Schau dir unbedingt beim Kauf die Energieeffizienz der Geräte an. Du kannst hier auf lange Sicht bares Geld sparen!

Wieso Energieeffizient leben

Steuere deine Heizung über eine App

Kennst du das: Du kommst von der Arbeit nach Hause und musst erstmal eine halbe Stunde frieren, die Heizung auf volle Pulle stellen, damit du es schön warm hast? Die andere Möglichkeit wäre die Heizung die ganze Zeit laufen zu lassen, auch wenn du weg bist. Beides kostet viel Energie und muss nicht sein. E.ON hat dazu ein neues Konzept entwickelt, welches sich E.ON Plus nennt. Du hast dadurch die Möglichkeit dein Zuhause zu einem Smart Home zu machen. Verschiedene Paketoptionen ermöglichen dir genau die Produkte auszuwählen, die für dein smartes Zuhause wichtig sind. Im Falle Heizkosten sparen arbeitet E.ON mit tado zusammen. Die Thermostate von tado werden am Heizkörper angebracht und lassen sich dann problemlos über eine App oder  Amazon Echo steuern. Du kannst also ganz bequem von unterwegs die Heizung regulieren und dabei bis zu einem Drittel der Heizkosten sparen.

E.ON Werbebanner

Bediene deine Lichter per App

Hast du schon mal vergessen das Licht auszumachen, wenn du das Haus verlassen hast? Vielleicht haben deine Gäste auch das Licht im Bad angelassen und niemand hat es gemerkt. Wieder gute Beispiele für Energieverschwendung, die einfach nicht mehr sein müssen. Auch hier bietet das E.ON Plus Angebot eine tolle Kooperation mit Philips Hue. Philips Hue ist ein App gesteuertes Lichtsystem, welches dir ermöglicht sämtliche Lichter in deinem Haus per App zu steuern. Und dabei spreche ich nicht nur von an und aus machen, nein. Du kannst das Licht jeder Stimmung anpassen und dich sogar davon wecken lassen. Über 50 Lichtquellen können parallel gesteuert werden und du als Verbraucher sparst bis zu 80% deiner Energiekosten, die für die Beleuchtung draufgehen.

Natürlich setzen alle diese Tipps Investitionen voraus, die anfänglich sicherlich nicht gerade günstig aussehen, doch auf lange Sicht sind es die besten Geldanlagen, die du dir und dem Planeten schenken kannst. Was hältst du vom Thema Smart Home?

EON Plus Tado Heizungssteuerung

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich stimme zu.