Lifestyle

Gedanken-Samstag: Ziele und Zufriedenheit

Jump_3

Mehr, mehr, mehr. Höher. Schneller. Weiter. Zufriedenheit ist ein Fremdwort. Man ist nie am Ziel. Es muss doch noch eine Steigerung von dem geben, was wir gerade haben. Liegt es an uns oder sind doch mal wieder die anderen Schuld? Wo wollen wir überhaupt noch hin? Reicht der Fernseher mit 1,8m Bilddiagonale nicht aus? Muss es wirklich das 10te Paar Louboutins sein? Und reicht der Verdienst und die Verantwortung im aktuellen Job nicht doch vollkommen aus?

Ziele und Zufriedenheit.

Wir sind getrimmt immer weiter zu kommen. Nach dem Erreichen eines Ziels suchen wir uns die nächste Herausforderung, sind nie zufrieden mit uns selbst und versuchen ständig unsere Bestleistung zu toppen. Durch diese enorme Erwartungshaltung an uns selbst, machen wir uns Stress, kommen nie zur Ruhe und sehen gar nicht mehr, was wir alles schon erreicht haben. Wir geben uns keinen Moment mal auf das Stolz zu sein, was wir bisher geschafft haben. Du hast dein Abitur bestanden? Herzlichen Glückwunsch. Sei stolz auf dich. Du bist fertig mit deinem Studium? Respekt. Toll gemacht. Du managst gerade deine kleine Familie? Wie wundervoll. Genieße jede Sekunde.

Wir sollten anfangen  die Dinge zu sehen, die wir erreicht haben. Wir sollten lernen stolz auf uns selbst zu sein und uns wenigstens für einen Moment in dieser Zufriedenheit suhlen. Und ganz wichtig: Miss dich nicht mit den anderen. Die haben ganz andere Ziele als du. Und das schönste Ziel ist sowieso ganz zufrieden mit sich selbst zu sein, denn du kannst davon ausgehen, dass der Großteil der anderen es definitiv nicht ist.

No Comments
Previous Post
1. November 2014
Next Post
1. November 2014

No Comments

Leave a Reply