Lifestyle

Wie sich Montag bis Freitag wie Wochenende anfühlen

Wohnzimmer Ecke

Das eigene Leben zu optimieren ist für viele das Ziel der Ziele. Immer besser, höher, schneller und weiter muss es gehen. Mit meinem Post über Wochenendrituale habe ich viele positive wie negative Kommentare erhalten, sodass ich heute den Spieß umdrehen möchte. Wir betrachten nämlich jetzt wie sich Montag bis Freitag wie Wochenende anfühlen.

Wie sich Montag bis Freitag wie Wochenende anfühlen – Ideensammlung

Wie schon sehr oft erwähnt gibt es keine 100 % Lösung für alle Lebenslagen. Ich bin immer daran interessiert, dass sich Menschen meine Texte durchlesen und für sich Anregungen und Inspirationen herausfinden. Nichts im Leben ist 1 zu 1 übertragbar. Denke meinen Post also weiter. Sicherlich gibt es auch in deinem Alltag To Dos und Zeitpunkte, die optimiert werden können. Ich wünsche mir für dich, dass du es schaffst das Leben zu genießen. Nicht mehr und nicht weniger.

Wohnzimmer Sofaecke

01. Starte den Tag wie DU es willst

Montag bis Freitag sind für fast jeden von uns Arbeitstage. Das bedeutet mehr als die Hälfte unseres Tages geht für die Arbeit drauf (inklusive An- und Abreise). Da wäre es doch fatal, wenn du deinen Tag damit startest verschlafen zur Arbeit zu hetzen, weil du mal wieder die Bahn verpasst hast. Für mich hat der Morgen einen sehr hohen Stellenwert. Ich stehe früh auf, um mich langsam auf den Tag vorbereiten zu können. Frühstücken oder zumindest in Ruhe einen Tee trinken und im Internet surfen gehört für mich einfach dazu. Ich möchte mich nicht morgens schon hetzen und genau so auf der Arbeit weitermachen. Manchmal erledige ich morgens sogar schon kleinere Hausarbeiten, damit ich nach der Arbeit keinen Druck habe diese noch erledigen zu müssen. Früher bin ich morgens auch noch zum Sport gegangen oder habe ein Buch gelesen. Irgendetwas, was mich glücklich gemacht hat.

02. Mach bewusste Pausen

In unserem Alltag nehmen wir uns kaum noch bewusste Pausen, dabei sind sie so wichtig. Nach der Arbeit 10 Minuten auf der Couch sitzen (Achtung gefährlich, weil Einschlaf- bzw. nicht mehr hochkomm Gefahr!), ein kleiner Spaziergang oder ein Glas Wein wahlweise Kakao, Kaffee oder Tee. Nimm dir ganz bewusst Zeit um durchzuatmen. Akzeptiere, dass du später vielleicht 10 Minuten länger brauchen wirst, aber nur so wirst du genug Energie haben, um nach der Arbeit noch etwas zu unternehmen, etwas zu genießen oder sogar zu erledigen.

03. Geh raus

Bist du Team “Das schaff ich nur am Wochenende”? Damit ist jetzt Schluss. Unter der Woche gibt es so viele tolle Dinge, die es lohnt zu machen. Insbesondere Konzerte, Theatervorstellungen oder ähnliche Veranstaltungen sind die perfekten Abendbeschäftigungen abseits der Couch. Übrigens ist es von Montag bis Donnerstag meist angenehm leer in der Stadt, sodass shoppen wirklich Spaß machen kann. Auch unter der Woche Essen gehen ist sehr angenehm, da man meist keine Reservierung braucht und spontan entscheiden kann worauf man Lust hat.

04. Triff dich mit deinen Freunden

Wieso solltest du das nur am Wochenende tun? Deine Freunde sind genauso beschäftigt wie du unter der Woche, sodass es euch allen gut tun wird rauszukommen und den Alltag zu vergessen. Schaut gemeinsam Serien (typischer Mädelsabend: Mittwochs Bachelor gucken) oder esst gemeinsam zu Abend. Bei solchen Treffen kannst du dich darauf verlassen, dass es nicht zu spät wird, da ihr alle am nächsten Tag wieder eine Pflicht habt. Dennoch ist es Ablenkung vom langweiligen Alltag und tut einfach gut.

Alles in Allem liegt es an dir, wie du dein Leben gestaltest. Dies sind Anregungen und Tipps wie sich Montag bis Freitag wie Wochenende anfühlen können. Hangelst du dich von Wochenende zu Wochenende oder genießt du auch die 5 anderen Tage?

Wohnzimmer Couchtisch
Wohnzimmer Couchtischdecke
No Comments
Previous Post
19. Januar 2019
Next Post
19. Januar 2019

No Comments

Leave a Reply